Regensburg rockt

logo_dl

Regensburg: Popetown, Heimat der Knackersemmel, Studentenstadt, Dom- und Donaustadt, Mittelpunkt der Oberpfalz – nicht gerade ein Platz für eine melodische Metalband. Umso verblüffter war ich als ich von Deadlock gelesen habe. Bis jetzt habe ich nach guten Metal immer in Skandinavien gesucht. Aber warum in die Ferne schweifen?

Das Sextett um Sängerin Sabine Wenger released am Freitag (16. November) ihre neue CD „Manifesto“ im Gloria in Regensburg. Vorher (14. November) laden sie zum Pre-Listening in die Rockkneipe Banane. Würde ich am Freitag nicht arbeiten wären beide Konzerte ein absoluter Pflichttermin. So bleibt mir nur die Vorfreude aufs neue Album.

Auf der Homepage von Deadlock stehen ältere Songs zum Download bereit. Auch auf der Bandseite auf Myspace gibts ein paar Titel zu hören. Harte Riffs, eine liebliche Frauenstimme, feines Black-Gegröhle (Growls) und pfundige Drumparts gibt’s das auf die Ohren. Aber: Die Band bleibt dabei melodisch, was mir mehr liegt als sinnloses Rumgeplärre.

Straight Edge ist das Motto der Band. Will heißen: Kein Alk, kein Rauch, keine Drogen. Und: Die Band lebt vegan. Das wirkt sich auf die Texte aus. Die Natur und Tiere liegen den Metalern am Herzen. Momentan boomt die Band. Fachmagazin wie der Metalhammer oder Rock Hard sind voll des Lobes. Die sechs Rocker tingeln durch ganz Europa. Vorbildlich, im Zeitalter von One-Hit-Casting-Show-Wonders.

Also: Einfach mal reinhören und bei ordentlich Metal abschalten – oder besser: lauter schalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s